Über mich

Hallo! Schön, dass du mich kennen lernen willst 🙂

Mein Name ist Elisabeth, Jahrgang 80, Yogini, Thai Yogini, glückliche Mama von zwei quirligen Jungs und seit 2008 intensiv auf dem Yogaweg unterwegs.

Vor Kurzem habe ich meine Liste mit meinen Vorsätzen für 2008 gefunden. „Mehr Bewegung“ stand ziemlich weit oben. Und so landete ich im Januar des selben Jahres total verspannt und gestresst in meiner ersten Yogastunde. Es war quasi „Liebe auf das erste Asana“ (Körperhaltung), die seither nicht verblasst ist, im Gegenteil! Seit Ende 2010 unterrichte ich nebenberuflich mit viel Begeisterung in kleineren Gruppen Hatha Yoga. 

Mein eigentlicher Beruf hat mit Yoga auf den ersten Blick wenig zu tun. Aufbauend auf einem erfolgreich abgeschlossenen IT-Studium (Wirtschaftsinformatik und reine Informatik) bin ich über die Bereiche BI/CPM, CRM, ERP und Internetportale im IT-Projektgeschäft gelandet. Dennoch war mein Berufsweg der direkte Weg zum Yoga. Denn was passiert, wenn man sich als Student/Berufseinsteiger voll auf die Arbeit konzentriert, viel reist, sitzt und Bewegung und gesunde Ernährung zur Nebensache wird? Der Körper meldet sich früher oder später und zeigt ganz deutlich, dass er das so nicht mehr mitmachen möchte.

Worum geht es folglich in meinem Blog? Um Yoga natürlich, nicht nur auf der Matte, sondern gut integriert in den Alltag – sei es im Familienalltag oder im Beruf.